Auftragsmanagement – 13 Schlüssel zur erfolgreichen Lösungsauswahl

Wenn Sie diese Zeilen lesen, ist Ihnen sicher bewusst, dass die Automatiserung Ihres Auftragsmanagements ein Schlüssel zu mehr Effizienz und höherer Kundenzufriedenheit ist. Auf den Zug der digitalen Transformation aufzuspringen bedeutet, die Technologie zu finden, die sich an die Besonderheiten Ihres Unternehmens anpasst, die Ihnen aber auch Wissen und Erfahrung in Ihrer Branche bietet. Das Ziel ist es, Ihr Unternehmen nachhaltig zu entwickeln.

13 Schlüssel zur Auswahl Ihrer Automatisierungslösung für das Auftragsmanagement:

Technologie: Prüfen Sie, ob die Lösung Technologien der nächsten Generation wie KI (maschinelles Lernen und Deep Learning) beinhaltet. Diese Technologien sorgen dafür, dass die von Ihnen eingesetzte Lösung mit höchster Leistung arbeitet.

Elektronischer Arbeitsprozess: Der Bestellprozess ist effizienter, wenn die manuelle Handhabung minimiert wird. Achten Sie bei der Auswahl einer Lösung darauf, dass die Auftragsprüfung digital erfolgt und es Ihnen ermöglicht, Informationen zu bestätigen, ohne von einer Informationsquelle zur anderen zu springen.

Wickeln Sie jeden Auftrag elektronisch per Fax, E-Mail oder EDI ab: Das von Ihnen gewählte System sollte in der Lage sein, alle eingehenden Aufträge unabhängig von Format und Eingangskanal über denselben Kanal zu verwalten und eventuelle Fehler (Referenz, Adresse, Preis usw.) leicht zu korrigieren.

Incident Management: Durch die Automatisierung der Abläufe im Beschwerdemanagement kann ein Unternehmen auf jedes Problem aus der gleichen Arbeitsumgebung wie beim Auftragsmanagement reagieren, was für den Kundendienstmitarbeiter bequemer und schneller ist.

Komplexe Auftragsverwaltung: Suchen Sie nach einer Lösung, die Aufträge mit unterschiedlichen Produktkategorien, die einer besonderen Handhabung bedürfen, in mehrere Aufträge nach den für Sie passenden Kriterien aufsplittet. So sparen Sie viel Zeit und vermeiden Verzögerungen bei anderen Aufträgen.

Dashboards und Metriken: Die gewählte Lösung sollte über Dashboards verfügen, die einen Einblick in Echtzeit ermöglichen. Diese Überwachung der Aktivitäten erleichtert allen beteiligten Mitarbeitern die tägliche Verwaltung von Aufgaben, die Überwachung der Leistung, die Analyse von Verbesserungen und die Zuweisung von Ressourcen und Arbeitsbelastungen.

Unser Kunde Siemens Healthineers nimmt Sie mit auf den Weg in die digitale Transformation der Aufragsverarbeitung.

Kundenportal: Mit einem Online-Kundenportal können Sie die Kommunikation mit Ihren Kunden über den Status ihrer Auftragsabwicklung vereinfachen. Sie können sich einloggen und ihre Bestellungen direkt verfolgen, gerne auch in Echtzeit.

Elektronische Archivierung: Die Lösung sollte in der Lage sein, Aufträge automatisch in elektronischer Form zu archivieren und jederzeit für autorisiertes Personal zugänglich zu machen.

Integration mit ERP: Wenn die Lösung zur Auftragsautomatisierung nicht an die IT-Umgebung des Unternehmens angepasst ist, werden die Kosten für die kundenspezifische Entwicklung hoch sein. Sie sollten nach einer Lösung suchen, die mit einer Vielzahl von ERP-Anwendungen kompatibel ist und sich leicht in die bestehende Technologie-Infrastruktur integrieren lässt.

Sicherheit: Stellen Sie sicher, dass das Auftragsmanagement-System die Sicherheitsstandards Ihres Unternehmens erfüllt: von der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften über die weltweite elektronische Rechnungsstellung bis hin zum Schutz persönlicher Daten.

Technische Unterstützung und Begleitung: Technische Unterstützung ist unerlässlich, nicht nur während der Implementierung des Tools, sondern auch im Alltag, da es mehr als eine Frage im Zusammenhang mit der Verwendung des Tools geben kann. Wenn der Anbieter, den Sie in Betracht ziehen, diesen Dienst nicht abdeckt, sollten Sie ihn verwerfen.

Mobile Anwendung der Lösung: Wo auch immer Sie sind, auch in einer anderen Zeitzone, mit der mobilen App können Sie den Betrieb Ihrer Prozesse verfolgen. Sie erhalten mehr Agilität dank der mobilen Validierung von Rechnungen und Bestellungen mit nur einem Klick, eine bessere Zusammenarbeit durch Berichte, die für jeden zugänglich sind, und bessere Beziehungen zu Kunden und Lieferanten dank schneller Antworten.

Erweiterung auf andere Geschäftsprozesse: Die Wahl einer technologischen Lösung, die in der Lage ist, den gesamten Verkaufszyklus zu verstehen, von der Bestellung bis zur Bezahlung, einschließlich der Beziehung zu den Lieferanten und damit auch den Einkaufszyklus (oder Procure-to-Pay-Cycle), ermöglicht es Ihnen, auf das Wachstum Ihres Unternehmens und/oder seine Bedürfnisse zu reagieren.

Sich um das Auftragsmanagement zu kümmern, ist kurz- und langfristig eine gewinnbringende Strategie. Sind Sie bereit, den Sprung zu wagen?

Lesen Sie im Esker Buyer`s Guide für die Auftragsverarbeitung, wie Sie das Beste aus Investitionen in die Automatisierung Ihrer Auftragsverarbeitung herausholen.

grafik.png

Kerstin Hanning

Marketing Manager bei Esker Software GmbH | e-integration GmbH und verantwortlich für alles rund um Marketing, PR und Events.

More Posts