E-Invoicing Compliance News Juli 2020

Als Experte für elektronische Rechnungsstellung informieren wir Sie regelmäßig über neue Entwicklung auf der ganzen Welt. Hier finden Sie die neuesten Updates im Juli 2020.

Europa

DEUTSCHLAND  — Ab November 2020 müssen Rechnungen an Bundesbehörden im elektronischen Format eingereicht werden. Zum Übersichts-PDF

GRIECHENLAND  — Die Independent Authority for Public Revenue’s (IAPR) und das Finanzministerium haben einen Gesetzentwurf zur Durchsetzung eines neuen Rahmens für die elektronische Rechnungsstellung zusammen mit einem neuen E-Buchungssystem namens myDATA unterzeichnet. Diese neue Gesetzesvorlage führt auch eine freiwillige Phase zur Nutzung des myDATA-Systems für die elektronische Rechnungsstellung ab Juli 2020 ein. Mehr erfahren (Englisch)

ITALIEN — Die SDI-Plattform wird ab dem 4. Mai 2020 ein neues FatturaPA-Format für B2B-Transaktionen verwenden. Ab 1. Oktober wird die Verwendung des neuen Formats verbindlich.

POLEN — Nach der Erweiterung des neuen SAF-T-Berichts (JPK) Polens plant die Regierung für 2022 die Einführung eines zentralisierten E-Invoicing-Systems über eine Austauschplattform. Mehr erfahren (Englisch)

PORTUGAL — Aufgrund der Covid-19-Pandemie wurde von der Regierung ein neuer Zeitplan für Lieferanten zur Erfüllung der bevorstehenden Verpflichtung zur elektronischen Rechnungsstellung im B2G-Bereich mitgeteilt:

  • 31. Dezember 2020 – Verpflichtung für Unternehmen mit >250 Mitarbeiter
  • 30. Juni 2021 – Verpflichtung für kleine und mittelgroße Unternehmen (10-250 Mitarbeiter)
  • 31. Dezember 2021 – Verpflichtung für alle Unternehmen

Asien

INDIEN — Die indischen Behörden beschlossen, die Verpflichtung für die elektronische Rechnungsstellung bis zum 1. Oktober 2020 aufzuschieben. Zur Erinnerung: Die ursprüngliche Frist für dieses E-Invoicing-Mandat (alle Transaktionen) wurde auf den 1. April 2020 festgelegt. Mehr erfahren (Englisch)

VIETNAM — Als Reaktion auf Schwierigkeiten, auf die Unternehmen bei der Implementierung konformer Lösungen stießen, verschob das Finanzministerium in Vietnam die Frist vom 1. November 2020 auf den 1. Juli 2022. Mehr erfahren (Englisch)

Lateinamerika

KOLUMBIEN — Im Mai wurden in einer neuen Verordnung die Anforderungen für die Ausstellung, Übermittlung und Validierung von elektronischen Rechnungen festgelegt. Die verbindliche Einführung der elektronischen Rechnungsstellung in Kolumbien wird von Juni bis November 2020 umgesetzt, basierend auf dem Sektor, in dem die Steuerpflichtigen die zugrunde liegende Transaktion durchführen. Mehr erfahren (Englisch)

Peter Gatzen

Marketing Manager bei Esker Deutschland mit Fokus auf Debitorenbuchhaltung und elektronischem Datenaustausch (EDI).

More Posts - Website

Leave a Reply